Erörterungen für die Schule.
Argumente für einen gesunden Verstand.
Argumente gegen das postfaktische Zeitalter.

GEMA

Petition

GEMA ist die Abkürzung für "Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte". Gegründet wurde die GEMA 1902.

Was macht die GEMA?
Die GEMA sorgt in erster Linie dafür, dass Künstler für ihre Werke Einnahmen bekommen. Sie ist sozusagen der Geldeintreiber für Komponisten, Textdichter und Musikverleger.
Als große Gesellschaft hat die GEMA auch mehr Möglichkeiten, Druck auszuüben und somit Einnahmen zu generieren als ein einzelner Textdichter.

Jeder Künstler kann freiwillig Mitglied bei der GEMA werden und seine Werke verwerten (Wert erschaffen = Geld eintreiben) lassen. Deshalb wird die GEMA auch als Verwertungsgesellchaft bezeichnet.

Welche Argumente gibt es pro und contra GEMA?

Pro-Argumente
Contra-Argumente
GEMA unterstützt Künstler
Die GEMA sperrt youtube-Videos
Die GEMA schränkt pädagogische Bildung ein
GEMA erklärt private Feiern als öffentlich und kassiert
Die GEMA mahnt Kindergärten ab
GEMA lohnt sich nur für ganz Große
Die GEMA ist undurchsichtig
Tarifreform 2013: Die GEMA ist unersättlich
Die GEMA verlangt Abgaben für klassische Musik
Die GEMA treibt Diskotheken in den Ruin
Die GEMA-Vermutung

Argumente für GEMA

Argumente gegen GEMA

pro contra am 20.04.2012 um 13:34

GEMA unterstützt Künstler

Wie oben schon geschrieben, treibt die GEMA das Geld für Künstler ein, die sonst zu wenig Möglichkeit hätten, ihre Werke ausreichend zu vermarkten oder Druck auf Verbraucher zu machen.

Die GEMA hat aufgrund ihrer Größe und ihrer Strukturen einfach mehr Möglichkeiten, Geld für kreative Werke einzutreiben.

Was macht bspe. ein Komponist, der ein tolles Lied entworfen hat, das auf allen Parties und in allen Discos gespielt wird? Wie will ...

Quelle: de.wikipedia.org/...

pro contra am 20.04.2012 um 13:13

Die GEMA sperrt youtube-Videos

Wohl jeder, der sich bei youtube Videos ansieht ist schon über den Hinweis gestolpert:
"Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar. Die GEMA hat die Verlagsrechte hierfür nicht eingeräumt".

Das ist besonders nervig, wenn man endlich mal wieder ein Lied gefunden hat, das man unbedingt mal wieder anhören wollte.

Oder, wenn man eine playlist lädt bspw. für eine kleine Feier mit Freunden - nicht möglich, wei...

Quelle: www.sueddeutsche.de/...

sunshine am 23.10.2012 um 11:53

Die GEMA schränkt pädagogische Bildung ein

Durch die GEMA werden Kindergärten und Horteinrichtungen massiv in ihrer pädagogischen Kreativität eingeschränkt. Denn für alle öffentlichen Aufführungen irgendwelcher Filme oder Lieder werden mittlerweile Gema-Gebühren verlangt, die sich die meisten Kindergärten nicht leisten können.
Kindergärten müssen jetzt schon jeden Euro umdrehen und sehr wirtschaftlich arbeiten, um den Kindern so pädagogisch wertvolle Spielzeuge wie mög...

Argumentor am 24.09.2012 um 13:14

GEMA erklärt private Feiern als öffentlich und kassiert

Man muss Abgaben an die GEMA zahlen für jedes Musikstück, das öffentlich aufgeführt wird. Was aber ist öffentlich? Wenn ich meine Musikanlage auf den Marktplatz stelle und den ganzen Tag laut laufen lasse, ist das wohl öffentlich. Aber wenn ich eine Geburtstagsparty veranstalte wohl nicht, oder doch?

Wenn es nach der GEMA geht, erklärt sie auch private Geburtstagsfeiern als öffentlich, wenn Personen kommen, die nicht "durch persönliche Be...

Quelle: www.tagesspiegel.de/...

Argumentor am 24.09.2012 um 12:19
Die GEMA mahnt Kindergärten ab

Wie tief kann man sinken? Die GEMA ist sich für nichts zu schade und mahnt in ihrer Gier nach noch mehr GEMA-Gebühren Kindergärten dafür ab, wenn sie Liedtexte kopieren und dann zusammen singen.

Mehr braucht man dazu nicht zu schreiben. Die GEMA gehört abgeschafft. Oder zumindest komplett saniert.

Argumentor am 24.09.2012 um 12:32

GEMA lohnt sich nur für ganz Große

Ich weiß nicht, wie die GEMA intern funktioniert, aber man hört immer wieder, dass es sich nur für ganz große und bekannte Musiker lohnt, Mitglied der GEMA zu werden. Also erst, wenn man in den Charts vertreten ist, kann man als Künstler noch mehr Gewinn durch die GEMA erzielen. Alle anderen zigtausenden Künstler zahlen drauf, wenn sie Mitglied sind.

Fakt ist auch: weniger als ein Zehntel der GEMA-Mitglieder erhält über 70% der jährlic...

Quelle: www.news.de/...

Argumentor am 24.09.2012 um 12:38

Die GEMA ist undurchsichtig

Kein Mensch versteht, wie die GEMA funktioniert. Selbst Künstler, die Mitglied werden wollen, müssen sich erst tagelang durch unzählige Informationen kämpfen, um einen Eindruck zu gewinnen, was ihnen die GEMA eigentlich bringt. Aber ob sie danach schlauer sind, bleibt fraglich.

Alleine schon beim Anblick des verlinkten Verteilungsplans und Werteschlüssels vergeht einem die Lust, sich mit den undurchsichtigen Regularien des Monstrums zu beschäftigen.
...

Quelle: https/...

Argumentor am 24.09.2012 um 12:52

Tarifreform 2013: Die GEMA ist unersättlich

Die GEMA erhöht ständig ihre Gebühren, aber die angekündigte Tarifreform für 2013 sprengt alles bisher dagewesene: Für manche Disco- oder Kneipenbesitzer erhöhen sich die Abgaben damit um 400 bis 600%!
Damit werden einige Besitzer ihren Club schließen müssen oder die Getränkepreise um das doppelte erhöhen.

Irgendwann gibt es dann nur noch Nobelclubs und die GEMA hat schön dazu beigetragen, dass ärmere Menschen...

Quelle: www.fr-online.de/...

Argumentor am 24.09.2012 um 13:03

Die GEMA verlangt Abgaben für klassische Musik

Die GEMA verlangt auch für Aufführungen klassischer Musik Gebühren. Warum das so verwerflich ist? Weil klassische Musik aus dem 19. oder 18. Jahrhundert schon längst keine Urheber mehr hat! Im Allgemeinen gilt, dass der Urheberanspruch an einem Stück verfällt, sobald der Autor über 70 Jahre tot ist. Und das ist bei klassischen Stücken der Fall.
Aber die GEMA verlangt trotzdem weiter Gebühren für klassische Werke mit der Begründ...

Quelle: www.tagesspiegel.de/...

Argumentor am 24.09.2012 um 13:07

Die GEMA treibt Diskotheken in den Ruin

Discobetreiber mussten bisher einen Pauschalbetrag an die GEMA zahlen. Ab 2013 wird das Tarifsystem der GEMA aber verändert, so dass Discobetreiber bald 400 bis 600% mehr Abgaben zahlen müssen.
Die GEMA weiß ganz genau, dass in Diskotheken nur die Popsongs gespielt werden können, bei denen die Besucher mitgrölen können, Songs also, die aus den Charts bekannt sind und deren Urheber also von der GEMA vertreten werden.

Wie kann man nur so eigennü...

Quelle: www.ndr.de/...

Argumentor am 24.09.2012 um 12:14

Die GEMA-Vermutung

Alleine durch so ein Konstrukt wie die GEMA-Vermutung bekommt die GEMA den Anstrich einer gierigen, durch höhere Mächte geschützten Institution, die nur ein Ziel hat: Veranstalter auszupressen, wo es nur geht.

Denn dank der GEMA-Vermutung muss der Veranstalter beweisen, dass die Musik, die auf seiner Veranstaltung gespielt wird, auch nicht durch die GEMA vertreten wird. "So wird eine Liste mit den vollständigen Namen, Wohnorte und Geburtsdate...

Quelle: www.social-inside.de/...

Argument hinzufügen