Schönheitsoperationen

Was ist deine Meinung zu Schönheitsoperationen

Eine Schönheitsoperation ist ein chirurgischer Eingriff, der medizinisch gesehen nicht notwendig ist. Das bedeutet, dass durch eine Schönheits-OP keine körperlichen Leiden behoben werden, sondern nur das Erscheinungsbild eines Menschen verschönert werden soll.
Die Arten von Schönheits-OPs reichen von Gesichtsbehandlungen über Fettabsaugung bis hin zu Hautstraffungen.

Argumente für Schönheitsoperationen

Argumente gegen Schönheitsoperationen

Störende Unschönheiten werden beseitigt

Wenn man einen großen Leidensdruck hat, weil man so unzufrieden mit einem bestimmten Teil seines Körpers ist, kann man durch eine Schönheits-OP die Unschönheit beseitigen lassen und sich somit besser fühlen. Man muss sich nicht ein Leben lang mit der Unschönheit abfinden und es als "Gott gegeben" und unbeeinflussbar hinnehmen. Dies ist vor allem für Menschen eine große Hilfe, die unter der Unschönheit psychisch leiden.

Menschen bereuen ihre Schönheits-OPs

Die meisten Menschen, die sich operieren lassen, bereuen es später - darunter auch viele Stars wie Sänger oder Schauspieler. Man lässt sich operieren und hat keine Chance mehr, das rückgängig zu machen - zumindest nicht mehr zurück zum Ursprungszustand. Man wird niemals wissen, wie man ohne OPs aussehen würde, wenn man älter wird. Das wird für immer zerstört. Hier eine Liste von Stars, die ihre Schönheits-OP bereuen Emanuelle Beart bspw. spielte in Klassikern wie "Mission Impossible" oder "8 Women". Sie hat sich "nur" ihre Lippen aufspritzen lassen und warnt nun Andere davor, den...

Schönheits-OPs beseitigen psychische Probleme

Wenn ein Mensch darunter leidet, wie er aussieht und man dieses Leid durch eine OP beseitigen kann, dann sollte man es auch tun. Denn warum sollte der Mensch ewig weiterleiden müssen? Mit einer Schönheitsoperation kann man also psychische Probleme verhindern oder beseitigen.

übertriebene Schönheits-OPs

Um "schön" zu bleiben, muss man übertreiben: Es fängt klein an - ein Schnittchen am Augenlid, ein bisschen Botox in der Lippe; aber es geht immer weiter. Die Menschen werden älter, rennen aber immer noch einem jugendlichen Schönheitsideal mit vollen Lippen, straffer Haut, flachem Bauch etc. hinterher. Je älter man wird, umso auffälliger werden die Schönheits-OPs und unnatürlicher sehen die Menschen aus. Also müssen sie immer mehr an sich rumpfuschen lassen. Das Problem ist hier, dass man im Alter immer mehr sieht, wenn man sich mit 20 unters Messer gelegt hat. Denn die...

Mehr Akzeptanz bei Mitmenschen

Menschen mögen Schönheit mehr als Hässlichkeit. Dementsprechend kommen schöne Menschen besser an als hässliche. Wenn man nun wirklich durch eine Unschönheit entstellt ist, hat man nicht so einen leichten Zugang zu seinen Mitmenschen. Das ist zwar schade, aber Realität. Wenn man sich einer Schönheits-OP unterzieht und danach sehr ansehnlich aussieht, kann man auch wieder auf Mitmenschen zugehen, ohne Angst haben zu müssen, von ihnen abgewertet zu werden.

Schönheitsidealismus - Individualität geht verloren

Es gibt bestimmte Schönheitsideale - bspw. erscheinen uns Menschen attraktiver, die gleichmäßige Gesichtszüge haben. Diese Schönheitsideale sind für jeden Menschen erstrebenswert; das bedeutet, dass man durch eine Schönheitsoperation dem Schönheitsideal näher kommen will. Wenn aber jeder wie das Schönheitsideal aussieht, haben wir keine Individualität mehr - Menschen verlieren die für sie typischen oder markante Gesichtszüge. Wir werden immer mehr zu einem idealen Einheitsbrei.

Körperliche Einschränkungen werden behoben

Es gibt einige "Schönheitsoperationen", die nicht nur den äußeren Aspekt verbessern, sondern auch körperliche Beeinträchtigungen beseitigen. Bspw. kann eine Nasenkorrektur nicht nur zu einer schöneren, geraderen Nase führen, sondern auch den Luftkanal in der Nase vergrößern, so dass der Patient wieder frei durchatmen kann. Oder eine Fettabsaugung kann so viel Gewicht beseitigen, dass man seine kaputten Kniegelenke nicht mehr so sehr belasten muss. Es gibt noch weitere Beispiele, wonach Schönheits-OPs auch körperliche Probleme beseitigen können.

Man zeigt mangelndes Selbstwertgefühl

Wenn Schönheitsoperationen aus ästhetischen Gründen durchgeführt werden, wie das bspw. bei Hollywood-Stars der Fall ist, dann nur, weil die Personen sich nicht hübsch finden. Die Stars wollen mit der Operation irgendwelche Schönheitsmakel verstecken. Mit ihrem Schönheitsmakel wollen oder können sie nicht leben. Das bedeutet, dass sie ein mangelndes Selbstwertgefühl haben, denn sonst müssten sie nicht unbedingt den Makel chirurgisch beseitigen lassen. Jedenfalls fallen Schönheitsoperationen auf. Und wenn man weiß, dass sich jemand hat operieren lassen, ist das wie ein intimes...

Mehr Selbstbewusstsein

Nach einer Schönheitsoperation haben Menschen viel mehr Selbstbewusstsein. Das wirkt sich auf ihr gesamtes Leben aus: Denn wer mehr Selbstbewusstsein hat, der kann ganz anders auf andere Leute zugehen. Alleine durch das somit veränderte Verhalten und die positivere Ausstrahlung werden sie von ihren Mitmenschen viel eher akzeptiert und als sympathisch wahrgenommen. Daraus resultiert wieder, dass die Beziehungen zu anderen Menschen intensiver und herzlicher werden. Aber auch im Job kann man nach einer Schönheitsoperation ganz anders auftreten als vor der OP. Man kommt besser bei Kollegen...

Schönheits-OPs können süchtig machen

Wenn man einmal auf den Geschmack gekommen ist, möchte man nicht mehr aufhören. Wenn man sich bspw. einer Nasen- oder Brust-OP unterzieht und man danach ein positives Gefühl hat, weil es keine Komplikationen gab und das Ergebnis toll aussieht, ist die Verführung groß, auch noch andere Körperteile, mit denen man unzufrieden ist, korrigieren zu lassen. Man findet plötzlich immer mehr an sich, was man besser, schöner oder straffer machen kann. Zur Bestätigung dieses Arguments: Laut der verlinkten Quelle wollen 76% aller Patienten, die sich einer Schönheitsoperation unterzogen...

Gesellschaftliche Ächtung

Schönheitsoperationen erkennt man fast immer. Das Ansehen von Schönheits-OPs ist in unserer Gesellschaft einigermaßen gegeben. Aber trotzdem läuft man Gefahr, dass man bei manchen Menschen auf Ablehnung stößt, wenn man sich operieren lässt. Da kann man dann auch nicht sagen, dass man mit so Leuten eh nichts zu tun haben will, denn man weiß auch nicht, wie die gesellschaftliche Meinung in einigen Jahren sein wird. Vllt. gibt es irgendeinen Schönheits-Skandal oder schlimme Unfälle - und schon kippt die Stimmung und Menschen, die sich einer Schönheitsoperation unterwerfen gelten...

Schönheitsoperationen sind teuer

Da Schönheitsoperationen in den meisten Fällen nicht von der Krankenkasse übernommen werden, kommen erhebliche Kosten auf die Patienten zu. Und hier sprechen wir gerade von den Fällen, die nicht aus gesundheitlichen oder psychologischen Gründen eine Schönheits-OP durchführen lassen, sondern einfach, weil sie schöner sein wollen. Es gibt so gut wie keine Schönheits-OP, die unter 1.000 EURO durchgeführt wird. Und im Durchschnitt zahlt man mehrere Tausend EURO: - Brustvergrößerung: 6.190,00 EUR - Nasenkorrektur: 4.580 EUR - usw. Für das Geld kann man sich mehrere "Ich...

Durch Schönheits-OPs wirkt man unnatürlich und unattraktiv

Die Leute denken, sie würden nach einer Schonheits-OP besser aussehen. Das stimmt aber einfach nicht. Fast immer sieht man, dass eine Operation durchgeführt wurde und das schreckt erst mal ab. Es sieht unnatürlich aus und entstellt somit die Menschen. Aber selbst wenn man nicht sofort sieht, dass eine Schönheits-Operation gemacht wurde, ahnt man das zumindest unterbewusst. Und hat dabei ein komisches Gefühl. Leute, bitte hört auf mit diesen Operationen, die euch in Wirklichkeit entstellen. Wenn ihr für andere komisch ausseht, dann fühlt ihr euch damit auch nicht besser.

Schlechte Vorbildfunktion

Wer heutzutage noch eine Schönheits-OP durchführen lässt, obwohl er keine körperlichen oder psychischen Probleme hat, der ist ein schlechtes Vorbild für unsere Kinder. Wenn Kinder oder Jugendliche mitbekommen, dass man sich einfach operieren lassen kann, wenn man mit irgendwas unzufrieden ist, dann wollen sie das auch durchführen. Sie verlernen damit, sich selbst so zu akzeptieren wie sie sind. Und dann akzeptieren sie auch andere weniger, wenn diese kleine Unschönheiten nicht behandeln lassen, und schließen sie aus. Damit züchten wir eine Generation von oberflächlichen Menschen...

Argument hinzufügen