PFAS verbieten

67% dafür
(2 Stimmen)
33% dagegen
(1 Stimmen)

PFAS sind Chemikalien (langkettige Kohlenstoffverbindungen), die sich nicht zersetzen und ewig in der Umwelt bleiben. Sie töten Menschen und Tiere oder lösen Krankheiten aus und führen zu Missbildungen bei Neugeborenen. Diese Chemikalien werden erst seit den 1940er-Jahren hergestellt und verpesten seitdem das Wasser auf unserem Planeten.

Es gibt über 4700 PFAS. Benutzt werden sie bspw. für wasserabweisende Kleidung oder antihaft-Beschichtungen von Pfannen, Farben oder Pizzakartons.

PFOA ist eines der Tausenden PFAS und darüber wurde ein bekannter Hollywood-Film gedreht, der auf wahren Tatsachen beruht und sehr aufwühlend ist. Der Film zeigt die schrecklichen Auswirkungen von PFOA und wie das Unternehmen DuPont jahrelang vertuschte, dass PFOA schädlich ist. Der Film aus dem Jahr 2020 heißt “Dark Waters” (Vergiftete Wahrheit).

Materialien PFAS (Kosmetika, Kleidung, Pfannen) werden industriell verarbeitet und nach Gebrauch entsorgt. Von den Fabriken und den Mülldeponien gelangen die Chemikalien in Luft und Wasser – und verbreiten sich über die ganze Welt. (Quelle)

Darüber hinaus gibt es noch andere Reportagen oder Webseiten, die die Stoffgruppe PFAS behandeln. Hier einige Beispiele:

Wegen dieser Gefahr wollen die USA und die EU die PFAS eindämmen (1, 2). Aber ist Eindämmen genug? Wenn man z. B. nur PFOA verbietet, dann werden einfach andere der Tausenden PFAS benutzt – genau so ist es nach dem DuPont-Skandal geschehen. Sollte man besser alle PFAS verbieten? Hier gibt es alle Arguente, die dafür und dagegen sprechen.

Argumente für PFAS verbieten

Argumente gegen PFAS verbieten

2022-10-03 18:58:44neffetshd

PFAS werden nicht abgebaut

PFAS sind Chemikalien, die in die Umwelt gelangen und dort für immer verbleiben. Zitat: "Sie werden bei typischen Abbauprozessen in der Umwelt nicht zersetzt und können nur bei Temperaturen von über 1000 °C zerstört werden. Aus diesem Grund sind sie auch als «ewige Chemikalien» bzw. «Forever Chemicals» bekannt" (Quelle) Dieses Teufelszeug gibt es mittlerweile auf der ganzen Welt. Es ...

2022-10-03 18:25:11neffetshd

Keine beschichteten Pfannen mehr

Ein PFAS-Verbot würde dazu führen, dass wir keine beschichteten Pfannen oder regensichere Kleidung mehr tragen können. Wir müssten dann auf unkomfortablere Alternativen wie Gusspfannen oder Regenmäntel zurückgreifen. Insgesamt würde unser Leben damit etwas an Komfort verlieren.

2022-10-03 18:50:38neffetshd

PFAS auf der ganzen Welt verteilt

"Es regnet weltweit PFAS". Diese gefährlichen Kohlenstoffverbindungen gelangen in die Umwelt - es ist nicht kontrollierbar oder verhinderbar: die meisten Kläranlagen können PFAS nicht ausfiltern Sie lagern auf Mülldeponien und werden mit dem Regen in den Boden gespült man kann PFAS auch nicht verbrennen - so werden sie bei der Müllverbrennung in die Luft geschleudert Selbst im Meer verdünnen sich viele PFAS-Ketten nicht so sehr, dass sie ungefährlich werden. Sie werden stattdessen durch Verdunstung wieder in den Himmel...

2022-10-03 18:22:53neffetshd

Bessere PFAS-Kontrolle in Europa

Wenn PFAS in Europa verboten werden, dann wird die Produktion in anderen Ländern wie China oder Indien stattfinden. Dann lieber in Europa produzieren, wo die Mengen, Verarbeitung und Entsorgung von PFAS viel besser kontrolliert werden können. Somit würde ein EU-Verbot das Problem nur verschlimmern. Denn auch aus China oder Pakistan gelangt das PFAS zu uns - dann nur in größeren Mengen.

2022-10-03 18:42:46neffetshd

PFAS-Verbot für besseres Gefühl

Wenn man sich zurzeit mit PFAS beschäftigt, bekommt man ein ganz mieses, beklemmendes Gefühl. PFAS zersetzen sich nicht, sind überall in der Umwelt und in Menschen und es werden immer mehr. Wenn PFAS verboten würden, dann könnte man mal wieder ohne schlechtes Gewissen Wasser trinken oder sich in der Natur aufhalten.

2022-10-03 18:19:33neffetshd

Schwächung der heimischen Wirtschaft

Ein Verbot von PFAS würde bedeuten, dass deutsche Unternehmen nicht mehr damit arbeiten dürften. Eine Folge davon wäre, dass die Produktion von öl- oder wasserabweisenden Stoffen ins Ausland verlagert wird. Somit wäre das Problem nicht behoben, sondern würde nur verlagert. Dementsprechend kämen in Zukunft wasserabweisende Kleidung, Pfannen und Co. nur noch aus China und Indien - und Deutschland bekommt einen Nachteil gegenüber der Konkurrenz. Aber in die Umwelt würden die Stoffe doch noch gelangen und über das Wasser weltweit verteilt.

2022-10-03 18:31:16neffetshd

PFAS sind humantoxisch

Menschen werden durch PFAS krank, bekommen Krebs und andere schlimme Krankheiten und sterben auch daran. Neugeborene Kinder kommen mit Behinderungen auf die Welt. Folgende Auswirkungen von PFAS hat das Umweltbundesamt untersucht und bestätigt: PFAS verringern das Geburtsgewicht Neugeborener PFAS verringert die Fruchtbarkeit (Fertilität) PFAS schädigen das Immunsystem PFAS erzeugen Krebs (Kanzerogenität) PFAS lösen eventuell Diabet...

2022-10-03 18:16:27neffetshd

Zerstörung von Arbeitsplätzen

Sollten PFAS verboten werden, gibt es einige Unternehmen in der Chemie und Industrie, die Arbeitsplätze abbauen werden. Damit schaden nicht nur PFAS der Bevölkerung, sondern auch das Verbot von PFAS schadet der Bevölkerung. Es macht also für die Menschen keinen Unterschied, ob PFAS verboten werden oder nicht. Und im Sinne des Erhalts von Arbeitsplätzen sollte man sie weiterhin erlauben.

2022-10-03 18:28:46neffetshd

PFAS sind umweltgefährlich

PFAS - egal, um welche Untergruppe es geht (PFOA, PFHx etc.), schaden der Umwelt. Sie sind eine Gefahr für Tiere, die elendig daran verrecken. Viel mehr muss man dazu nicht sagen. Verbieten und fertig. Wir haben dem Planeten schon genug geschadet.

2022-10-03 16:55:22neffetshd

PFAS können zerstört werden

PFAS können durch Bornitrid zu 99% zerstört werden. Die Gefahr für die Umwelt kann also eingedämmt werden. Es ist somit nicht nötig, alle PFAS zu verbieten.

Argument hinzufügen