Brandmelder im Atomkraftwerk Philippsburg funktionierte nicht

Eine fehlerhafte Lötstelle hat bei einer routinemäßigen Funktionsprüfung keinen Alarm ausgelöst.
Der Vorfall gehört zu der Meldekategorie N “Normalmeldung”, also von geringer sicherheitstechnischer Bedeutung!
Die betroffene Baugruppe wurde vom Kraftwerksbetreiber erst ausgetauscht und nach der Reparatur erneut eingesetzt.

Nach der Atomaufsichtsbehörde gab es keine Auswirkungen auf die Menschen, die Umwelt oder den Betrieb der Anlage.

Seit 1975 werden meldepflichtige Ereignisse in Kernkraftwerken den atomrechtlichen Aufsichtsbehörden der Länder nach bundeseinheitlichen Kriterien gemeldet. Ziel des Meldeverfahrens ist es, den Sicherheitsstand der Kernkraftwerke zu über­wachen und mit dem Rückfluss der Erfahrungen weiter zu verbessern.

 

 

Ludi

Ludi