Erörterungen für die Schule.
Argumente für einen gesunden Verstand.
Argumente gegen das postfaktische Zeitalter.

Sensibilisierung der Schüler für Nahrung und Ethik

Argumentor am 28.01.2014 um 22:19

Mit einem Veggieday erleben Schüler, dass es auch etwas anderes gibt als Fleisch. Wir denken immer, dass zu jeder Mahlzeit Fleisch gehört. Aber das ist falsch. Es gibt so gute fleischlose Gerichte. Und Kinder lernen durch den Veggieday schon in der Schule die Vorteile von veganer Ernährung kennen.
Das sind nicht nur gesundheitliche Vorteile, sondern auch ethische: denn die Massentierhaltung, aus der unser Fleisch stammt, ist wi-der-lich. Die Kinder sollten wirklich dafür sensibilisiert werden.

Antwort hinzufügen

Antworten

Wir denken immer - nur Veganer nicht ;)

> Mit einem Veggieday erleben Schüler, dass es auch etwas anderes gibt als Fleisch.
Welcher Schüler sollte das nicht bereits wissen? Ein Argument ist das nicht - als gäbe es in der Schule ausschließlich Fleisch zu essen...

> Wir denken immer, dass zu jeder Mahlzeit Fleisch gehört.
Wer soll dieser "Wir" sein, der solchen Unsinn glaubt? Das ist doch ein reiner Strohmann, zugegebenermaßen ein unter Veganern mangels richtiger Argumente sehr beliebter.

> Es gibt so gute fleischlose Gerichte.
... die die Caterer bereits jetzt im täglichen Angebot haben. Wer in der Schule fleischlos essen möchte, kann das längst tun.

> Und Kinder lernen durch den Veggieday schon in der Schule die Vorteile von veganer Ernährung kennen.
Sie lernen höchstens die Militanz quasireligiöser Veganer kennen, die ihnen vorschreiben wollen, was sie zu essen haben.

0 Reaktionen