Erörterungen für die Schule.
Argumente für einen gesunden Verstand.
Argumente gegen das postfaktische Zeitalter.

Veggie-Day in der Schulkantine ?

Petition

Die Grünen haben es schon gefordert einen Tag sn dem das Fleisch aus den Kantinen verbannt wird.
Viele Einrichtungen haben so einen Tag schon jetzt übernommen und probieren aus wie es so ist auch mal ohne Fleisch zu essen. Die hauptsächliche Argumentation bezieht sich auf den Gesundheitsfaktor, wie und welche Auswirkungen der Fleischkonsum auf den Menschlichenkörper hat.
Hierbei stellt sich jedoch auch die Frage, wie sich der enorme Fleischkonsum auf die zum Beispiel ökologische Lage in Bezug auf HUnger in der 3. Welt ausübt. Außerdem sollte man sich auch die Frage stellen welche weiteren auch positiven evt. nicht bedachten Aspekte dieses Thema mit sich bringt.

Pro-Argumente
Contra-Argumente
Sensibilisierung der Schüler für Nahrung und Ethik
Zwang zum Gemüse essen ist unmöglich
Keine Alternative ist keine Alternative

Argumente für "Veggie-Day in der Schulkantine ?"

Argumente gegen "Veggie-Day in der Schulkantine ?"

Argumentor am 28.01.2014 um 22:19

Sensibilisierung der Schüler für Nahrung und Ethik

Mit einem Veggieday erleben Schüler, dass es auch etwas anderes gibt als Fleisch. Wir denken immer, dass zu jeder Mahlzeit Fleisch gehört. Aber das ist falsch. Es gibt so gute fleischlose Gerichte. Und Kinder lernen durch den Veggieday schon in der Schule die Vorteile von veganer Ernährung kennen.
Das sind nicht nur gesundheitliche Vorteile, sondern auch ethische: denn die Massentierhaltung, aus der unser Fleisch stammt, ist...

sunshine am 03.02.2014 um 22:12
Zwang zum Gemüse essen ist unmöglich

Schüler können nicht dazu gezwungen werden, Gemüse zu essen. Wenn man das nicht isst, soll man dann hungrig aus der Mittagspause zum Unterricht kommen? Das ist unrealistisch.

Die Schulkantine müssen weiterhin das anbieten, was die Schüler essen wollen.

Albatros am 13.10.2015 um 19:49

Keine Alternative ist keine Alternative

Schon jetzt kann jeder problemlos ausprobieren, "wie es so ist auch mal ohne Fleisch zu essen". Im „DGE-Qualitätsstandard für die Schulverpflegung“ empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, Fleischgerichte an maximal acht Tagen innerhalb von 20 Verpflegungstagen einzuplanen. Seefisch sollte mindestens viermal in dieser Zeit angeboten werden. An den verbleibenden Verpflegungstagen wird ein vegetarisches Essen empfohlen. Für die Speiseplanun...

Quelle: www.schuleplusessen.de/...

Argument hinzufügen