Erörterungen für die Schule.
Argumente für einen gesunden Verstand.
Argumente gegen das postfaktische Zeitalter.

Suchmaschinenoptimierung

Petition

Wenn man eine Website oder einen Blog hat, möchte man damit meist in den Suchmaschinen wie Google gut gefunden werden. Wenn die eigene Website bei vielen Begriffen weit oben angezeigt wird, bekommt man automatisch mehr Besucher.

Deshalb gibt es Menschen, die für eine Website Suchmaschinenoptimierung (kurz SEO) anbieten. Vor Allem Unternehmen bezahlen den SEOs viel Geld dafür, die eigene Website weit oben in Suchmaschinen zu platzieren.

SEO ist also eine Art Marketing, mit dem man Webseiten in den Suchergebnissen von Google und Co. auf den vorderen Plätzen auflisten lassen kann. Dies funktioniert zwar nur eingeschränkt Niemand kann mit Sicherheit sagen, welche Aktionen wirklich dabei helfen - aber es scheint doch so gut zu funktionieren, dass die Leistungen von professionellen Suchmaschinenoptimierern seit Jahren sehr gefragt sind.

In diesem Beitrag soll diskutiert werden, ob SEO positiv oder negativ zu bewerten ist. Dadurch sollen Fragen beantwortet werden wie:

- ist SEO zukunftsfähig?
- sollte man SEO für die eigene Website machen?
- ist SEO verwerflich?

Pro-Argumente
Contra-Argumente
Möglichkeiten nutzen
SEOs spammen das Internet voll
Die Konkurrenz macht es auch
unfaire Praktiken
SEO-Szene
irrelevante Suchergebnisse
Panda, Penguin und Hummingbird
Entkernung der wichtigsten SEO-Bereiche

Argumente für "Suchmaschinenoptimierung"

Argumente gegen "Suchmaschinenoptimierung"

neffetshd am 21.11.2013 um 18:30
Möglichkeiten nutzen

Wenn man weiß, wie man eine Website gut ranken kann, sollte man dieses Wissen nicht ungenutzt lassen. Schließlich hat es auch Aufwand gekostet, sich das Wissen anzueignen. Und das kann sich ruhig bezahlt machen, indem man mehr Besucher bekommt.

Besito am 21.11.2013 um 22:18

SEOs spammen das Internet voll

SEOs probieren alles mögliche, um auf den ersten Platz zu kommen. Dazu zählt vor Allem, neue Seiten zu erstellen. Seitdem erstellen alle möglichen Webmaster für jedes kleine Thema immer wieder neue Seiten. Auch für Themen, die sie früher nur als ein Absatz oder sogar nur in einem Satz erwähnt hätten. Für alles wird eine neue Seite erstellt und drauf los gelagert. Künstlich aufgeblähte Texte sind das Resultat.

Und weil das mittl...

neffetshd am 21.11.2013 um 18:35

Die Konkurrenz macht es auch

Viele Websites und Blogs im Internet betreiben SEO. Vor allem für money keywords - also Begriffe, die potenziell viel Geld einbringen können. Wenn man da nicht selbst untergehen möchte, muss man seine Website ebenfalls optimieren. Sonst bekommt man keinen Besucher mehr ab.

Besito am 21.11.2013 um 23:47

unfaire Praktiken

Manchmal werden im SEO auch Black Hat Techniken eingesetzt. Das sind Optimierungen an der Website, die von Suchmaschinen-Betreibern ausdrücklich verboten werden, weil sie bspw. der Suchmaschine andere Inhalte zeigen, als dem Besucher (cloaking). Das ist nicht anderes als Schummeln und sich auf Kosten Anderer einen Wettbewerbsvorteil ergaunern.

Das Schlimme ist, dass das nur Nachteile für Suchende hat. Daran erkennt man, dass SEOs über Leichen gehen, um ihre eigenen We...

neffetshd am 21.11.2013 um 19:09

SEO-Szene

Es gibt zumindest in Deutschland, Österreich und der Schweiz eine lebendige SEO-Szene, die sich bei regelmäßigen Events trifft und austauscht. Dort gibt es dann Vorträge von Experten, neue Erkenntnisse und Studien werden vorgestellt und man tauscht sich einfach aus.
Jeder ist herzlich willkommen und man veranstaltet SEO-Contests für neu erschaffene Wörter. Die Gewinner bekommen eine kleine Aufmerksamkeit und geben Tipps an die Verlierer weiter.
Ebenso verbindet...

Besito am 21.11.2013 um 23:58

irrelevante Suchergebnisse

Wenn SEOs einen Artikel suchmaschinengerecht schreiben, aufbereiten, verlinken und vermarkten, wird dieser Artikel ganz oben gelistet. Das Problem dabei ist aber, dass ein SEO meist kein Experte ist.

Deshalb kratzen die ganzen SEO-GERECHTEN Artikel nur an der Oberfläche. Und das Herz fehlt dabei: wenn ich etwas über Hunde suche, dann will ich etwas von anderen Hundeliebhabern lesen. Und nicht von irgendeinem Marketer, der so entfernt von meinem Herzensthema ist.

neffetshd am 22.11.2013 um 00:13

Panda, Penguin und Hummingbird

Die Algorithmusupdates und -änderungen von Google, die gerne Tiernamen bekommen, machen der Suchmaschinenoptimierung das Leben schwer. Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass SEO als Disziplin keine Zukunft hat - und zwar schon kurz- bis mittelfristig.
Die Betreiber von Suchmaschinen wollen selbst in der Hand haben, welche Seiten sie gut ranken. Von daher werden sie auch in Zukunft alles daran setzen, SEO-Praktiken zu erkennen und zu unterbinden. Bald wird es nichts mehr geb...

neffetshd am 23.11.2013 um 11:40

Entkernung der wichtigsten SEO-Bereiche

Früher konnte man SEOs daran erkennen, dass sie Seiten mit Keywords versahen, Backlinks sammelten und das Ranken für wichtige Begriffe monitoreten.

All das ist nicht mehr möglich:
- Keyword Stuffing führt höchstens noch zu Abwertungen
- künstliche Backlinks werden besser erkannt und allgemein verlieren Backlinks an Ranking-Power
- Keywords werden in Google kaum noch übergeben (Not provided) und durch neueste Algo-Updates geht es...

Argument hinzufügen