Erörterungen für die Schule.
Argumente für einen gesunden Verstand.
Argumente gegen das postfaktische Zeitalter.

Legalisierung von Folter

Petition

Folter ist in Deutschland verboten. Wäre es in manchen Fällen aber nicht besser, die Folter zuzulassen?

Zum Beispiel, wenn ein Kidnapper festgenommen wurde, der Kinder irgendwo eingesperrt hat und diese verhungern oder verdursten, wenn der Aufenthaltsort nicht verraten wird. Wenn der Kriminelle dann gefoltert wird und den Aufenthaltsort verrät, könnten die Leben der Kinder gerettet werden.

Das Land Hessen hatte bspw. in so einem Entführungsfall die Folter angedroht und muss jetzt nur für diese Androhung 3.000 Euro Strafe zahlen. Ist das richtig oder sollte es in Spezialfällen erlaubt sein, zu foltern?

Pro-Argumente
Contra-Argumente
Folter statt Todesstrafe
Folter als Strafe sinnlos
Mit Folter könnten Menschenleben gerettet werden
Folter funktioniert nicht
Folter für Kinderschänder
Erzwungene Geständnisse wertlos
Folter hat abschreckende Wirkung
Ohne unbedingtes Folterverbot ist der demokratische Rechtsstaat absurd
Folter trifft Unschuldige
Kein Recht anderen psychische Schäden zuzufügen
Keine Verrohung unseres Rechts -- sunshine hat Recht

Argumente für Folter-Legalisierung

Argumente gegen Folter-Legalisierung

amy_ am 17.09.2011 um 09:48
Folter statt Todesstrafe

Grausame Vergehen wie z.B. Vergewaltigung sollten mit Folter, Erniedrigung und einem Nützlich-Machen für die Gesellschaft geahndet werden. Meiner Meinung nach das einzig richtige, diese Menschen halbwegs angemessen zu bestrafen.

sunshine am 13.10.2011 um 14:40

Folter als Strafe sinnlos

Außer dem im Thema genannten Fall gibt es keinen Fall, in dem es auch nur annähernd Sinn machen würde, Folter zu erlauben.
Ganz schlimm wäre es, wenn man Folter als Strafe einsetzen würde - nicht um Geständnisse zu erzwingen, sondern aus niedrigem Racheinstinkt heraus.

Das ist so sinnlos und würde nur zur Verrohung unserer Gesellschaft beitragen. Deshalb muss Folter ein Riegel vorgeschoben werden. Ist Folter erst in einem Fall erlaubt, wird sie ...

neffetshd am 10.08.2011 um 01:35

Mit Folter könnten Menschenleben gerettet werden

Wie in dem obigen Beispiel angeführt, könnten verschleppte Personen gerettet werden, wenn von dem Täter der Aufenthaltsort verraten wird.

Und wenn er Entführer nicht verraten will, wo sich die Personen befinden, wäre Folter ein legitimes Mittel, um ein Geständnis zu erzwingen. Damit könnten die Leben der Entführten gerettet werden.

Atheist am 25.08.2011 um 11:00

Folter funktioniert nicht

Schönes Beispiel, aber wer soll denn gefoltert werden? Ein Verdächtiger. Jemand dessen Schuld noch nicht bewiesen ist. Einer Straftat verdächtigt werden kann jeder, das heißt auch unschuldige werden verdächtigt. Wenn jemand aber unschuldig ist kann er nichts gestehen, wie lange will man ihn Foltern? Bis keine Finger zum Abschneiden mehr da sind? Die Schuld eines Menschen wird vom Gericht festgestellt, nicht von der Polizei.

Unter Folter gestehen Menschen Tat...

Tony83 am 30.10.2011 um 10:44

Folter für Kinderschänder

Ein Kinderschänder wird bei uns zu einer geringen Strafe verurteilt oder sogar nur zur behandlung geschickt. Ist das fair?
Und was ist mit dem Kind, wenn es noch lebt ist es fürs Leben geschädigt, es mußte unvorstelbare Angst und Qualen erlebt haben. Und die Eltern?
Keiner kann sich vorstellen was eine Vater und eine Mutter durchmachen wenn Sie erfahren was Ihrem unschuldigen und wehrlosem Kind passier ist.

Solche Psychos soltten solange und so ...

sunshine am 13.10.2011 um 14:42
Erzwungene Geständnisse wertlos

Wenn jemand gefoltert wird, um ein Geständnis abzulegen - auch wenn man mit 100%iger Sicherheit weiß, dass er schuldig ist - wird dieses Geständnis vor Gericht wertlos sein. Unter Folter erzwungene Geständnisse sind nicht verwertbar.

Also was bringt foltern dann, wenn man mit der Antwort eh nichts anfangen kann? Nichts.

Argumentor am 13.10.2011 um 14:34
Folter hat abschreckende Wirkung

Wenn Folter in manchen schlimmen Fällen erlaubt wäre, würde das die Leute abschrecken, so eine Straftat zu begehen.

Es könnte also sein, dass durch Folter bestimmte Straftaten weniger oft begangen werden. Und dann könnten wir uns ein Stückchen sicherer fühlen.

Bürgermensch am 25.08.2011 um 09:26

Ohne unbedingtes Folterverbot ist der demokratische Rechtsstaat absurd

Folter ist das Schlimmste, was einem Menschen zugefügt werden kann. Aus gutem Grund ist sie gemäß der Gesetze demokratischer Staaten unbedingt verboten. Würde sie unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt -- wo wären die Grenzen? Und was wäre unser demokratischer Rechtsstaat, die Achtung von Menschenrechten noch wert? Wir würden aller Prinzipien und Werte langsam aber sicher verlustig gehen. Deshalb kann es nur eins geben: Die unbedingte Einhaltung des Folterverb...

sunshine am 13.10.2011 um 14:46

Folter trifft Unschuldige

Eigentlich gibt es niemals eine 100%ige Sicherheit, ob jemand schuldig ist. Selbst wenn der Beschuldigte selbst zugibt, er habe Geiseln, kann das auch aus psychischer Verwirrung oder anderen Gründen zustande kommen.

Und weil es niemals Sicherheit geben wird, würde eine Folter immer auch Unschuldige treffen.

Selbst die besten Ermittler irren sich mal - und dann trifft es einen Unschuldigen! Das ist der Alptraum eines jeden Menschen - u...

sunshine am 13.10.2011 um 14:49

Kein Recht anderen psychische Schäden zuzufügen

Kein Mensch hat das Recht, einem anderen psychische und/oder körperliche Schäden zuzufügen. Auch wenn es Foltermethoden gibt, die keine körperlichen Spuren hinterlassen, so leidet doch immer die Psyche.
Wie will man rechtfertigen, dass man einen anderen Menschen psychisch krank gemacht hat? In einem gesunden System wird so etwas niemals erlaubt und niemals durchgeführt werden.

Und, dass es auf der Welt Systeme gibt, di...

Bürgermensch am 31.10.2011 um 01:18
Keine Verrohung unseres Rechts -- sunshine hat Recht

Auge um Auge wird uns alle blind machen, sagte Gandhi einmal.

Ich bin mir sicher, dass die Rachejustizdenke nicht bei Kinderschändern halt machen würde (was schlimm genug wäre), sondern Terroristen, S-Bahn-Totschläger, Entführer, Mafiosi, Drogendealer undsoweiterundsoweiter... bald ebenso foltern lassen würde.

Wenn man das Ganze mal zuende denkt, kann man sich nur mit Grausen von solchen primitiven Rachevorstellungen abwenden.

Argument hinzufügen