Erörterungen für die Schule.
Argumente für einen gesunden Verstand.
Argumente gegen das postfaktische Zeitalter.

Eine Abtreibung kann überforderte Mutter verhindern

Argumentor am 16.11.2011 um 13:06

Wenn eine Frau ungewollt schwanger wurde oder sich während der ersten Schwangerschaftswochen zum ersten Mal intensiv mit den Gedanken an eigene Kinder auseinander setzt und sie realisiert, dass sie überfordert wäre - dann muss eine Abtreibung möglich sein. Denn ansonsten besteht die Gefahr, dass die Frau unter der zusätzlichen Belastung zerbricht.

Und wenn die Frau gestresst ist, leidet auch ihr gesamtes Umfeld unter ihren Launen oder muss sogar das ungewollte Kind betreuen.

Eine einzige Abtreibung kann also einer Menge Leute zusätzliche Belastungen ersparen und vor allem verhindern, dass die Schwangere zu einer überforderten, unglücklichen Mutter wird.

Antwort hinzufügen

Antworten

Es wurden keine Antworten zu diesem Argument hinzugefügt.