Erörterungen für die Schule.
Argumente für einen gesunden Verstand.
Argumente gegen das postfaktische Zeitalter.

Namensschilder bei Polizisten

Petition

Warum Namensschilder bei der Polizei?
Die Berliner Polizei hat seit August 2011 die Pflicht, Namensschilder oder Kennnummern zu tragen.
Dies ist eine Reaktion auf die Ermittlungsverfahren gegen Polizisten, welche im Dienst gegen Vorschriften verstießen. 2009 wurden bundesweit 2.955 solcher Verfahren eingeleitet. Besonders häufig werden dabei Dienstvergehen in Form von "Polizeigewalt" begangen - dass Polizisten also ungerechtfertigt gewalttätig werden.

Wenn Polizisten wegen Polizeigewalt angezeigt werden, kommt es fast nie zu einer Verurteilung. Meistens werden die Polizisten von Kollegen und Vorgesetzten gedeckt oder man kann im Nachhinein gar nicht mehr herausfinden, welcher Polizist der Gewalttätige war - eben weil keine Namensschilder oder Kennnummern sichtbar waren.

Die Kennzeichnung von Polizisten mit Namensschildern soll es ermöglichen die Polizisten zu identifizieren und Anzeigen gegen einzelne Beamte wirkungsvoll durchführen zu können. Welche Argumente sprechen für eine Kennzeichnung von Polizisten und welche dagegen?

Pro-Argumente
Contra-Argumente
Opfer von Polizeigewalt müssen Täter identifizieren können
private Attacken
Dienstvergehen werden auch ohne Namensschilder geahndet

Argumente für "Namensschilder bei Polizisten"

Argumente gegen "Namensschilder bei Polizisten"

amy_ am 29.10.2011 um 13:34
Opfer von Polizeigewalt müssen Täter identifizieren können

Wenn die Polizei bei Demonstrationen unverhältnismäßig eingreift ist eine Erfragung der Dienstnummer nicht möglich. Eine erkennbare Nummer würde hier Abhilfe schaffen und spätere Ermittlungen durch Fotoaufnahmen und Zeugenaussagen mit Identifizierungsnummer ermöglichen. Das dies nicht immer der Fall ist zeigt der Anhang.

Quelle: www.linksfraktionsachsen.de/...

darklightD am 03.11.2013 um 18:47
private Attacken

Namensschildern erleichtern es eventuellen Angreifern, sich an das private Umfeld zu wenden und dort dem Polizisten erheblich zu schaden. Durch das Namensschild ist es einfacher, Wohnort und Adresse des Polizisten herausfinden zu können. Das gefährdet den Polizeibeamten und seine Familie.

amy_ am 29.10.2011 um 13:34

Dienstvergehen werden auch ohne Namensschilder geahndet

Dienstvergehen, wie ungerechtfertigte Gewalt von Polizisten, sind verboten - auch wenn der gewalttätige Polizist kein Namensschild trägt.
Da Polizeigewalt verboten ist, wird sie auch entsprechend geahndet, deshalb ist es nicht notwendig, irgendwelche Namensschilder zu tragen.

Quelle: www.n-tv.de/...

Argument hinzufügen