Erörterungen für die Schule.
Argumente für einen gesunden Verstand.
Argumente gegen das postfaktische Zeitalter.

Gefahr für den Straßenverkehr

pro contra am 18.03.2012 um 14:01

Es ist allgemein bekannt, dass man unter Einfluss von Cannabis entspannter ist und eine langsamere Reaktion hat. Dies kann im Straßenverkehr natürlich fatal sein.
Wenn bspw. nur Millisekunden darüber entscheiden, ob man noch rechtzeitig bremsen kann oder nicht, kann das THC schon für den Verlust von Menschenleben verantwortlich sein.

Und nicht genug, dass man im Rauschzustand schon eine verminderte Reaktionsfähigkeit hat: Stunden nach dem Rausch ist die Reaktionsfähigkeit noch schlechter!

"Es wurde nachgewiesen, dass die Unfall-/Gefaehrdungshaeufigkeit in der spaeteren Phase der Cannabiswirkung signifikant hoeher ist als im akuten Rauschzustand."

Und wenn man bedenkt, dass die bisherigen Studien nur die Reaktionsfähigkeit im Rauschzustand gemessen haben und man da schon schlechter abschneidet, kann man sich denken, dass die Gefahr später noch größer ist!

"Experimentelle Untersuchungen beschraenken sich jedoch ueberwiegend auf die ersten Stunden nach Cannabiskonsum und erfassen daher die gefaehrlichere Spaetphase nicht."

Es wäre unverantwortlich, Cannabis zu legalisieren, da hierdurch unabsehbar schlimme Folgen für den Straßenverkehr auftreten können.

Quelle: trid.trb.org/...

Antwort hinzufügen

Antworten

Themaverfehlung

Wenn jemand benebelt am Straßenverkehr teilnimmt, handelt er immer verantwortungslos.
Die Behauptung aber, dass Cannabiskonsum das Unfallrisiko in stärkerem Maße erhöht als z.B. Alkohol ist leider wiederlegt:
Cannabis verdoppelt das Unfallrisiko, Alkohol versechsfacht es!
Liegt aber auch daran, dass Alkohol enthemmt und den Konsumenten sich selbst überschätzen laßt, wohingegen Cannabis eine eher defensiveres Fahrverhalten bewirkt
(niederl. Studie im Auftrag des US-Verkehrministriums)

1 Reaktion

Sunny am 05.05.2016 um 13:38

Danke Doc, du hast es auf den Punkt gebracht! Es ist selbstverständlich, dass man Auto nur im nüchternen Zustand fahren darf. Ich sehe da absolut keinen Zusammenhang zur Legalisierung von Cannabis.