Erörterungen für die Schule.
Argumente für einen gesunden Verstand.
Argumente gegen das postfaktische Zeitalter.

Alle Contra-Argumente sind nicht haltbar!

Clitofant am 09.01.2014 um 16:27

Das es noch so Leute gibt die immer noch daran festhalten das Cannabis eine Einstiegsdroge ist ,ist schon das erste Zeichen wie wenig aufgeklärt sie sind oder besser gesagt wie wenig sich manche Informieren!
Die Begründungen das ausgerechnet THC eine Einstiegsdroge darstellen soll, ist in keinster Weise haltbar!
Was hat THC mit dem Konsum harter Drogen zu tun,wo ist da der Beweis!?

Cannabis ist hier zu Lande verboten,darum kann es keine Einstiegsdroge sein!
Nur wer Tabak oder Alkohol konsumiert,greift mit hoher Wahrscheinlichkeit zu anderen o. härteren Drogen!
Oder für die die es nicht glauben wollen ,nur wer Chips ist wird Fett.............,wer es glaubt wird Seelig!
Dazu kommt das die Niederlande das beste Beispiel dafür ist, das der tolerierte Konsum von Cannabis nicht dafür sorgt das mehr harte Drogen konsumiert werden!
Es gab erst mehr Probleme mit harten Drogen als man Versucht hat Coffeeshops zu schliessen,was gründlich in die Hose gegangen ist!!!!!!!!!!!!


''Nur, weil man die Zusammenhänge nicht kennt, heißt das also nicht, dass THC keine Einstiegsdroge ist''!
Zitat(ohne Argument oder Beispiel)

Wer so etwas schreibt oder glaubt,der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann!
Ich hoffe das dieser Jemand sich endlich informiert hat was THC ist und wie es im Körper wirkt!
Nur so aber auch mit reinem Heroin kann man 100Jahre alt werden!

Alkohol im Strassenverkehr ist natürlich nicht gefährlich,man kann 10 Bier saufen und noch ne Europatour machen ohne das etwas passiert.
Na,stimmts..........................natürlich nicht!
Warum ist die Gefahr für den Straßenverkehr ein Argument?
Wir gehen ja auf Grund so eines Argumentes auch nicht hin und verbieten Alkohol!


Cannabis und Psychosen,diese ist ein Allseits beliebtes Argument welches auch ich nachvoll ziehen kann!

Aber es basiert nicht auf völlig nachgewiesen Tatsachen. Bei der Quelle die angegeben wurde,wurde dieses nicht mal bestätigt,sondern nur das es in manchen Fällen dazu kommen kann!
Es wird aber nicht aufgeführt wie die Familie,Soziale Intigrität und Lebensbedingungen der einzelnen Probanden sich in der Auswertung der Studie wiederspiegelt!
Den die Affinität von THC zu einer in sich schlummernden Psychose ist nicht signifikant!
Es ist nun mal so das Psychosen aus einer bspw. Mißhandelung in der Kindheit oder schlimmes Ereigniss zu Tage kommen können und diese könnten vielleicht durch den Konsum von Cannabis signifikant verstärkt werden.
(Quelle:http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24309013)

Anstieg des Cannabiskonsums!?
Dazu muss man ja nicht mehr viel sagen,den sogar jeder Wissenschaftler und Politiker ist sich einig das das Argument in keinster Weise Nachweisbar ist bzw. es bis heute nicht einen Nachweis dafür gibt!
Ehr umgekehrt die Legalisierung oder Liberalisierung zeigt einen besseren Umgang mit Drogen bzw. keine Steigerung der Kosummenge!

Es ist aber auch nicht der richtige Weg Pro und Contras aufzuführen,sondern zu gewährleisten das es einen sicheren Umgang mit Cannabis geben kann!

Zum Abschluss. Wir reden hier über eine Pflanze die zum Schutz & und zur Abwehr gewisse chemische bzw. toxische Verbindungen herstellt!
Wie kann sich Irgendjemand das Recht raus nehmen ein so wunderbare, wie auch wichtige Pflanze auf Grund ein Wirkstoffes, den der menschliche Körper zur Droge umwandelt,zu verbieten!
Die genetische Vielfalt dieser einzigartigen Pflanze ist ein Geschenk der Natur und ich sehe mich Verpflichtet diese zu erhalten,koste es was es wolle!

Zitat: Drogen verursachen wahnsinniges Verhalten bei Menschen,die selber nie welche nehmen!!!

Antwort hinzufügen

Antworten

Es wurden keine Antworten zu diesem Argument hinzugefügt.