Erörterungen für die Schule.
Argumente für einen gesunden Verstand.
Argumente gegen das postfaktische Zeitalter.

Gentechnik

Petition

Synonyme die in der Landwirtschaft eingesetzte Gentechnik sind grüne Gentechnik oder auch Agrogentechnik.Gemeint ist damit die Anwendung gentechnischer Verfahren im Bereich der Pflanzenzüchtung, deren Ergebnisse transgene Pflanzen oder gentechnisch veränderte Pflanzen genannt werden.

Mit Hilfe modernster Technologien ist es gelungen, innerartliche Grenzen zu durchbrechen und mit Hilfe von Genvektoren Organismen auf eine bestimmte Art und Weise zu verändern, wie es der Natur nicht möglich wäre. Das kann beispielsweise die "Anti-Matsch-Tomate" sein, die sehr lange gelagert werden kann, ohne an Wert zu verlieren.

Ziel der Gentechnik ist es, gezielt in das Erbgut einzugreifen um u.a. bestimmte Resistenzen oder vorteilhafte Eigenschaften des Genotyps hervorzurufen.

Was haltet ihr von der Gentechnik? Hier sammeln wir alle Pro- und Contra-Argumente.

Pro-Argumente
Contra-Argumente
Es können mehr Menschen mit Nahrung versorgt werden
gesundheitliche Risiken
"Machtmonopol" liegt bei den Großbetrieben
Genfood verursacht Krebs
Fraglichkeit des Konzerns Monsanto
Entstehung von Monokulturen
Unterdrückung
Gen-Pflanzen breiten sich unkontrolliert aus
Eierwachstums störung

Argumente für Gentechnik

Argumente gegen Gentechnik

neffetshd am 13.10.2011 um 13:47

Es können mehr Menschen mit Nahrung versorgt werden

Gentechnisch veränderte Pflanzen können immun gemacht werden gegen Befall von Schädlingen. Dadurch kann man aus der gleichen Anbaufläche mehr Nahrung herstellen.

Außerdem könne gentechnisch so verändert werden, dass sie mehr "Frucht" abwerfen - dass also mehr dran ist an ihnen. Dadurch hat man dann sogar noch mehr Ertrag aus einer Ernte.

Die ganzen zusätzlichen Nahrungsmittel können viel mehr Men...

amy_ am 24.09.2011 um 16:21
gesundheitliche Risiken

Die Wirkung von transgenen Pflanzen auf den menschlichen bzw. tierischen Körper auf lange Sicht ist zu wenig erforscht, als dass man eine gesundheitliche Gefährdung ausschließen könnte.

amy_ am 25.09.2011 um 11:43

"Machtmonopol" liegt bei den Großbetrieben

Kleinbauern werden von den Großbetrieben wie zB Monsanto abhängig gemacht und haben somit keine Chance mehr, "faire" Landwirtschaft zu betreiben.

pro contra am 27.09.2012 um 14:13

Genfood verursacht Krebs

Wie kürzlich eine erste Langzeitstudie bestätigte, bekommen Ratten schon nach wenigen Monaten Tumore (also Krebs), wenn sie mit Genmais ernährt werden.

Bisher hatten sich die Chemiekonzerne, die genveränderte Lebensmittel herstellen, erfolgreich dagegen gewehrt, dass Langzeitstudien mit Genfood durchgeführt werden. Denn in den ganzen Kurzzeitstudien über 2 Monate konnten sich bei den Versuchstieren keine Schäden nachweisen lassen. Und dieses Bild vo...

Quelle: www.arte.tv/...

Gartengenom am 28.10.2012 um 07:12

Fraglichkeit des Konzerns Monsanto

Der Großkonzern Monsanto besitzt 90% Marktanteil an gentechnisch veränderten Lebensmitteln. Dieser Konzern hat allerdings keine weiße Weste. Bevor er sich auf das profitable Geschäft der Gentechnik spezialisierte, produzierte Monsanto unter anderem PCB, das ein ganzes Dorf vergiftete.
Vor allem aber war Monsanto es, das das verhängnisvolle Agent Orange produzierte. Dieses Gift wurde im Vietnamkrieg eingesetzt und ist noch heute verantwortlich für Missgeburten...

Quelle: www.youtube.com/...

amy_ am 26.02.2012 um 12:31

Entstehung von Monokulturen

Unter Einsatz von Breitbandherbiziden werden auch Wildpflanzenarten vernichtet, die mit der Zeit dann schließlich ausgerottet werden. Dies würde natürlich die Entstehung von Monokulturen (davon ist die Rede, wenn es von einer Fruchtfolge nur eine Pflanzenart gibt) erheblich fördern. So gäbe es dann in Zukunft z.B. nur noch den herbizidresistenten Genmais, da alle anderen Maissorten durch die aggressiven Pestizide sehr schnell zu Grunde gehen würden. Monokulturen ha...

Gartengenom am 28.10.2012 um 07:17
Unterdrückung

Unabhängige Forscher wie Árpád Pusztai und Irina Ermakova wurden in der Vergangenheit zum Schweigen gebracht. Und nichts deutet darauf hin, dass es sich in der Zukunft ändern sollte.
In Amerika wurden Bauern, die sich weigerten Gentechnik anzubauen sogar durch eine sogenannte Genpolizei verfolgt. Sie wurden von ihnen unter Druck gesetzt und unter Beobachtung gehalten.

Quelle: www.noz.de/...

Argumentor am 25.09.2011 um 09:00

Gen-Pflanzen breiten sich unkontrolliert aus

Wenn jeder Bauer für sich entscheiden könnte, dass er die Genpflanzen einsetzt, dann wäre der Schaden ja noch überschaubar - aber niemand hat die Kontrolle über die Ausbreitung der Genpflanzen!

Wenn die Pollen von den gentechnisch veränderten Pflanzen weiter getragen werden, verbreiten die sich und verdrängen die natürlichen Pflanzen. Das kann nicht gesund sein fürs Ökosystem.

Irgendwann leben wir in einer künst...

Peter31 am 03.02.2014 um 09:08
Eierwachstums störung

es wurde laut einer studie vom AMK-institut Solingen festgestellt, dass der wachstum vom Hoden sowie von Hodensack gestört wird und sogar zu verkleinerung führt.
Zu dem wurde festgestellt das der Penis eine starke verkrümmung bekommt,

Argument hinzufügen