Erörterungen für die Schule.
Argumente für einen gesunden Verstand.
Argumente gegen das postfaktische Zeitalter.

Fernstudium

Petition

Unter Fernstudium versteht man das Lernen bei einer Institution (Hochschule), wobei man nicht in einem Raum der Institution lernt, sondern davon unabhängig - bspw. Zuhause.
Man kann einzelne Kurse und Fächer, aber auch ganze Studiengänge als Fernstudium an Fachhochschulen oder Universitäten absolvieren und mit einem vollwertigen Bachelor oder Master abschließen.
Die größte öffentliche Fernhochschule in Deutschland ist die FernUni Hagen, gefolgt von dem DISC (Distant Independent Studies Center) der Universität Kaiserslautern.

Wie funktioniert ein Fernstudium?

In einem solchen Fernstudium bekommt man sog. Studienbriefe per Post geschickt und muss diese bis zum Ende des Semesters bearbeiten. Wo man die Studienbriefe bearbeitet, entscheidet man selbst. Die meisten tun dies Zuhause oder gehen in eine Bibliothek, um mehr Ruhe zu haben.
Am Semesterende schickt man dann die bearbeiteten Aufgaben an die Hochschule zurück oder man fährt für eine schriftliche Prüfung zu einem Standort der Hochschule.
Im Bereich E-Learning werden auch oft Online-Seminare angeboten, in denen man die Studienbriefe oder andere Studieninhalte mit Kommilitonen erarbeiten kann.

Soll ich ein Fernstudium machen?

Ein Fernstudium wird gerne von Berufstätigen durchgeführt, die tagsüber bei der Arbeit sein müssen. Gelernt wird dann abends und/oder am Wochenende bzw. in den Ferien. Aber theoretisch kann es sich für jeden lohnen, der sich dafür interessiert.

Jeder muss daher für sich selbst entscheiden, ob er sich für ein Fernstudium einschreiben soll. Aber weil die Entscheidung schwierig ist, werden hier alle Vor- und Nachteile aufgelistet. Das gibt einen guten Überblick und erleichtert die Entscheidung.

Pro-Argumente
Contra-Argumente
Studieren mit Baby möglich
weniger Konzentration für das Studium
Unabhängikeit
Wegfall rhetorischer Mittel
wenig Struktur

Argumente für ein Fernstudium

Argumente gegen ein Fernstudium

Jacqueline Bier am 29.05.2014 um 10:00

Studieren mit Baby möglich

Meine Entscheidung für ein Fernstudium war klassisch motiviert, da ich gearbeitet habe und die Stelle nicht aufgeben wollte. Nach meinem ersten Semester wurde ich dann Schwanger. Ich überlegte das Studium zu unterbrechen, entschied dann aber das 2. Semester zu versuchen, trotz Geburt des Kindes. Mit der Unterstützung meines Partners klappte das auch, wenn auch wohl nicht so gut, wie ohne Geburt und kleines Kind. Nun bin ich im dritten Semester, meine Kleine 6 Monate alt. Auch jetzt...

Wirtschaftler am 26.04.2015 um 10:55

weniger Konzentration für das Studium

Studierende, die ein Fernstudium absolvieren möchten, lernen und erarbeiten die Studieninhalten meist Zuhause. Dort wird man oft von Freunden, Familie oder Partner abgelenkt und man kann sich nicht auf das Studium konzentrieren.
Zudem ist man in gewohnter Atmosphäre oft träge oder man hat daheim viele andere Dinge zu erledigen. Somit ist man schnell abgelenkt.
Da in den meisten Fällen neben dem Studium normal weitergearbeitet wird, nimmt dies ebenfalls viel Zeit weg, die f&u...

sunshine am 31.05.2014 um 21:41

Unabhängikeit

Bei einem Fernstudium kann man selbstständig und unabhängig seinen Tag bzw. seine Zeit frei einteilen und gestalten,
ohne im Hinterkopf zu haben, zu Vorlesungen zu müssen. Man entscheidet selbst wann und wie man die Aufgaben
lösen möchte.





sunshine am 29.05.2014 um 16:33

Wegfall rhetorischer Mittel

Rhetorische Mittel sind in Vorlesungen immens wichtig, um den Inhalt besser aufzunehmen und verarbeiten zu können. Absolviert man ein Fernstudium, so hat man keine rhetorischen Mittel zur Verfügung und muss auf "kalte Texte" zurückgreifen. Selbst wenn man ein Video einer Vorlesung ansieht, kann man nicht die gleiche Atmosphäre erfahren, wie wenn man direkt im Hörsaal sitzt.

Mimik, Gestik und vor Allem die Stimme haben einen enormen Anteil am Verständnis des ...

Quelle: www.academics.de/...

sunshine am 31.05.2014 um 21:33
wenig Struktur

Durch ein Fernstudium ist man komplett auf sich alleine gestellt. Man muss sich die Zeit und
die Aufgaben selbst einteilen, damit man bis zu den Abgabeterminen fertig ist. Nicht jeder kommt
mit der wenigen Struktur und der Autonomie zurecht. Es kann schnell passieren, dass man den Überblick
über seine Aufgaben verliert und den Anschluss verliert.

Argument hinzufügen