Erörterungen für die Schule.
Argumente für einen gesunden Verstand.
Argumente gegen das postfaktische Zeitalter.

Verbot treibt Anbieter in den Ruin

pro contra am 10.03.2013 um 06:46

Im Sommer 2012 schossen etliche Bubbletea-Shops aus dem Boden deutscher Städte. Viele Existenzgründer wollten mit dem süßen Getränk Gewinn erwirtschaften, was anfangs auch sehr gut funktionierte.
Als aber dann die Falschmeldung, dass Bubble-Tea krebserregend sei, durch die Medien schwirrte, war die schöne Zeit vorbei. Kunden blieben aus und die Existenzgründer auf riesigen Schuldenbergen sitzen, wie in verlinktem Beispiel 120.000 Euro Schulden!

Ein Verbot von Bubble-Tea würde die noch vorhanden Anbieter ebenso in den Ruin treiben und zum Leid der Existenzgründer beitragen. Das wäre unfair und wirtschaftlich unsinnig.

Quelle: /...

Antwort hinzufügen

Antworten

Es wurden keine Antworten zu diesem Argument hinzugefügt.